Eigentumswohnung verkaufen Stuttgart

Vermietete Eigentumswohnung verkaufen in Stuttgart

Eigentumswohnung verkaufen in Stuttgart mit einem Mieter

Sie möchten Ihre Eigentumswohnung verkaufen in Stuttgart und haben die Immobilie vermietet, dann prüfen Sie vorher, ob der Mieter ein Vorkaufsrecht besitzt. Das Vorkaufsrecht ist in den Klauseln des Mietvertrags enthalten, sofern das besteht. Gibt es dazu keine expliziten Angaben, so gilt der § 577 Abs. 1 S. 1 BGB. Laut dem hat der Mieter dann ein Vorkaufsrecht, wenn ihm zuerst als Mieter die Wohnräume zur Miete überlassen wurden und erst nach Mietbeginn die Umwandlung in eine Eigentumsimmobilie ohne weitere Vermietung erfolgt. Das trifft ausschließlich für den Erstverkauf der Eigentumswohnung zu. Im umgekehrten Sinn erhält der Mieter kein Vorkaufsrecht, wenn es sich zuvor ausschließlich um eine Eigentumswohnung handelte, die in ein Mietwohnraum umgewandelt wird.

Wenn es für Sie als Besitzer der Eigentumswohnung irrelevant ist, wer die Wohnung kauft, können Sie mit dem Mieter eine Einigung erzielen. Zumindest sollten Sie diesem ein Angebot unterbreiten. Lehnt der Mieter ab und macht nicht von seinem Vorverkaufsrecht Gebrauch, steht Ihnen der Verkauf der Immobilie frei.
 

Eigentumswohnung verkaufen in Stuttgart an Angehörige

 

Planen Sie an einen Angehörigen die Eigentumswohnung zu verkaufen in Stuttgart hat der Mieter keinen Anspruch auf das Vorkaufsrecht. Die Immobilie bleibt in der Verwandtschaft und wird dadurch nicht außerhalb dieser veräußert. Streitbar ist die Situation nur dann, wenn der Mieter der eigenen Verwandtschaft angehört und ein Kaufrecht in Betracht zieht. In dem Fall urteilen die deutschen Gerichte sehr unterschiedlich, wobei in der Regel die Verwandtschaftslinie beim Verkauf der Immobilie berücksichtigt wird.

Laut Rechtsprechung gelten normalerweise folgende Verwandte als vorkaufsberechtigt:
Verwandte in gerader (erster) Linie: Urgroßeltern, Großeltern, Eltern, Kinder, Enkel, Urenkel und weitere, die in direkter Verwandtschaftslinie zum Eigentümer stehen. Handelt es sich um einen Gemeinschaftsbesitz eines Ehepaares, so sind Verwandte beider Ehepartner in gerader Linie vorzugsberechtigt.
Verwandte in seitlicher Linie bis zum dritten Grad: Geschwister, Nichten und Neffen unabhängig der Generation.
Verschwägerte in seitlicher Linie bis zum zweiten Grad: Schwiegereltern, wenn nur einer der beiden Eheleute Eigentümer der Wohnung ist sowie Schwager und Schwägerin.

Hinweis: Wer auch immer die Eigentumswohnung kauft, sofern es sich dabei nicht um den Mieter handelt, ist dieser schriftlich mit einer Abschrift des Kaufvertrags zu informieren. Es reicht nicht aus, ausschließlich den Mieter darüber in Kenntnis zu setzen, dass die Immobilie künftig von einem neuen Besitzer geführt wird.

Eigentumswohnung verkaufen in Stuttgart ohne Mieter

Sie können die Eigentumswohnung verkaufen in Stuttgart und vorher dem Mieter kündigen. Das ist möglich, wenn dem Mieter kein Vorkaufsrecht zusteht. Die Erfahrung zeigt, dass sich leer stehende Immobilien zu einem höheren Verkaufspreis veräußern lassen. Für einen Käufer ist es interessanter, nach dem Kauf selbst über die Nutzung der Wohnräume entscheiden zu können, anstatt einen Mieter zu übernehmen.

Die einfachste Lösung ist das Modell "Ablöse". Sprechen Sie mit dem Mieter, unterrichten Sie ihn über den geplanten Verkauf und bieten ihm eine Entschädigung oder Ablöse an, dass er freiwillig aus dem Mietverhältnis aussteigt. Eine weitere Möglichkeit ist die ordentliche Kündigung unter Einhaltung aller vertraglichen Fristen, wobei eine Begründung anzugeben ist. Möglich ist zudem die Kündigung wegen Eigenbedarf selbst dann, wenn der neue Besitzer nicht selbst, sondern ein Verwandter direkter Verwandtschaftslinie die Immobilie künftig bewohnt.

Für mehr Informationen steht Ihnen das Team von Pflugfelder Immobilien jederzeit zur Verfügung.

© Pflugfelder Immobilien Treuhand GmbH
Konzeption, Design & Umsetzung: contenance GmbH