Ausgezeichnet ausgebildet - Der Immobilien Markt - News - Pflugfelder Immobilien

Ausgezeichnet ausgebildet

IHK und CAPITAL Würdigen das Engagement der Pflugfelder Unternehmensgruppe

Die Pflugfelder Unternehmensgruppe gehört erneut zu den besten Ausbildungsbetrieben Deutschlands. Das ist das Ergebnis der Studie „Deutschlands beste Ausbilder“, für die das Wirtschaftsmagazin „Capital“ bundesweit 652 Unternehmen unter die Lupe genommen hat. Dass Pflugfelder jungen Menschen hervorragende berufliche Perspektiven bietet, zeigt unter anderem Jakob Transiers Werdegang: Während seiner Ausbildung
zum Immobilienkaufmann engagierte er sich als IHK-Ausbildungsbotschafter und ist inzwischen fester Bestandteil des Pflugfelder-Verkaufsteams.

Für Schulabsolventen ist die Berufsausbildung bis heute der gängigste Einstieg in das Arbeitsleben. Immer mehr Jugendliche verlassen die Schule jedoch ohne einen konkreten Berufswunsch oder nur mit einer vagen Idee, wie es im Anschluss weitergehen soll. Um diesem Trend entgegenzuwirken, hat das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg die Initiative Ausbildungsbotschafter ins Leben gerufen. Landesweit werden dabei Auszubildende in allgemeinbildende Schulen vermittelt, um über die berufliche Ausbildung zu informieren. 

Auch die IHK in Ludwigsburg schult mehrmals im Jahr Auszubildende ab dem zweiten Lehrjahr zu Ausbildungsbotschaftern. Als Anerkennung für seine Teilnahme an dem Qualifizierungsprogramm hat Pflugfelder-Mitarbeiter Jakob Transier kürzlich eine Urkunde von Ralf Litschke, Bereichsleiter Berufliche Bildung bei der IHK Region Stuttgart, Bezirkskammer Ludwigsburg, überreicht bekommen. „Wir möchten unseren Auszubildenden und Studierenden nicht nur das beibringen, was sie noch nicht können, sondern sie vor allem darin fördern, Ihre Talente und Stärken sinnvoll einzusetzen und ihren Horizont zu erweitern“, betont Kim Wotzasek, Projektleiterin und Ausbildungsleiterin bei Pflugfelder, in diesem Zusammen-hang. Dass die Pandemie Betriebe, Berufs- und Hochschulen zum Umdenken gezwungen hat, sieht Pflugfelder derweil nicht als Problem, sondern vielmehr als Chance. Während eine Ausbildung im Homeoffice zuvor undenkbar war, haben sich inzwischen einige neue Konzepte für Theorie und Praxis, digitale Lehrmethoden sowie den sozialen Austausch auf Distanz erfolgreich etabliert. Das bestätigt auch die aktuelle „Capital“- Studie, laut der 89 Prozent der Unternehmen neue Lehrmethoden eingeführt haben. 

Nur 47 Prozent hatten vorher schon auf digitale Lösungen gesetzt.  Die Befragung hat „Capital“ gemeinsam mit der Talent-Plattform Ausbildung.de und den Personalmarketing-Experten von Territory Embrace durchgeführt.

Die Pflugfelder Unternehmensgruppe beschäftigt derzeit fünf Auszubildende sowie drei Duale Studenten, die auf eine Karriere in der Immobilienbranche vorbereitet werden. „Dies entspricht einem Anteil von knapp 10 Prozent unserer Gesamtbelegschaft. Mit dieser Quote liegen wir deutlich über dem Branchendurchschnitt“, macht Wotzasek deutlich. Darüber hinaus biete das Familienunternehmen jungen Menschen regelmäßig die Möglichkeit, als Werkstudentin oder Werkstudent in verschiedenen Fachbereichen ihr Praxiswissen zu vertiefen.

„Unsere Auszubildenden werden vom ersten Tag an praxisnah in alle Arbeitsabläufe integriert. Wir sind überzeugt, dass es sich lohnt, hier zu investieren und sehen in der Ausbildungstätigkeit sowohl für die Mitarbeiter als auch für die gesamte Unternehmensgruppe eine echte Win-Win-Situation.“

Teilen:
Artikelübersicht
Die Region wächst - Pflugfelder baut
© Pflugfelder Immobilien Treuhand GmbH
Konzeption, Design & Umsetzung: contenance GmbH